Home Bücher, Karten & mehr Das verborgene Wissen der Superreichen

Das verborgene Wissen der Superreichen

by Daniela 9. Juli 2017 1 comment

Ein super spannendes Thema 🙂 für mich – da hüpft mein Herz höher. Als studierte Ökonomin hatte ich schon immer einen Faible für Geldfragen, Geld Verteilung und wie Menschen es schaffen, Vermögen zu erwirtschaften. Gleichzeitig weckt dieses Thema mein Forschungsinstinkt, den ich als Wirtschaftswissenschaftlerin natürlich in mir trage. Mit größtem Vergnügen habe ich die Dissertation von Rainer Zitelmann gelesen und möchte nun berichten. 

Psychologie der Superreichen: Das verborgene Wissen

Eines steht schon jetzt fest: Es wird viel darüber spekuliert, doch nur wirklich wenige wissen wirklich wie die Superreichen ticken. Eine leise Ahnung habe ich schon, da ich schon einige „Wohlhabende“ oder „Vermögende“ kenne, doch von den Superreichen, also jenen die Dutzende von Millionen und/oder Milliarden angehäuft haben, sind auch sie noch entfernt. Am 13. Februar, zwei Tage nach meinem Geburtstag, hat Rainer Zitelmann die erste wissenschaftliche Publikation dazu herausgebracht. Es ist eine Doktorarbeit und dementsprechend ist der Text so aufgebaut und lässt sich an manchen Stellen auch so lesen. Er hat Interviews mit 45 Hochvermögenden geführt. Die meisten davon sind Selfmade- Millionäre und jetzt haltet euch fest, die zwischen 30 Millionen und 1 Milliarde besitzen. 

Psychologie der Superreichen – Blick ins Buch

Das Buch ist großartig, zumindest aus meiner Sicht. Klar, es ist kein ganz einfaches Thema und auch kein einfaches Format, sonst wäre es aber kein Doktorarbeit. Das wahrlich Wertvolle daran sind die Antworten der Interviewten, die 1:1 exakt wörtlich aufgeschrieben wurden.

Zu Beginn tastet sich der Autor langsam an das Thema heran. Er beleuchtet was Entrepreneurship ist, was der Zufall damit zu tun oder inwieweit Lerntheorien Aussagen darüber zulassen oder nicht. Im Teil B kommt das spannende Ganze – der Kern, denn da fühlt er den 45 Hochvermögenden mit klugen Fragen auf den Zahn. Auch hier beginnt er mit soziodemographischen Fragestellungen wie Herkunft, Schulabschlüsse etc. Dann fragt er nach den Motiven für die Selbstständigkeit oder danach, ob Reichtum als Lebensziel vereinbart war. Essentiell ist ebenso die Frage, was den Interviewten Geld bedeutet oder wie sie Entscheidungen (Bauchgefühl versus Analyse) fällen. Das Buch hält noch sehr viel mehr auf gut 400 Seiten bereit.

3 gute Gründe, warum du dieses Buch auch kaufen solltest

Auch wenn ich so begeistert bin, so kann es dennoch sein, dass ich dich noch nicht ganz von dem Buch überzeugen konnte. Vielleicht schaffen es jene Pressestimmen:

Der Harvard Business Manager schreibt: 

»Das Buch ist aus zweierlei Gründen interessant: Zum einen fasst Zitelmann den Stand der Forschung zum Wesen des Unternehmers zusammen, zum anderen werden die Motive und die Innenansicht der Millionäre auf sehr persönliche Weise deutlich. Das liegt daran, dass die Interviewauszüge im genauen Wortlaut dokumentiert sind. Wer sich für die Hintergründe des Unternehmertums interessiert, wird hier auf vielfältige Weise fündig.«

»Erstmals erforscht eine wissenschaftliche Arbeit, wie vermögende Menschen denken und handeln. […] Vielleicht hat es einen wie Zitelmann gebraucht, um erstmals so nahe an jene heranzukommen, deren Vermögen sich mindestens auf einen zwei- bis dreistelligen Millionenbetrag beläuft.«
Der Spiegel

»Herausgekommen ist eine in dieser Form völlig neue, psychologisch sauber aufgearbeitete Sammlung von Profilen unternehmerischer Ausnahmekönner. […] Auf den ersten 150 Seiten ordnet der Autor seine Arbeit in den akademischen Kontext ein. Das klingt trocken, ist aber außerordentlich gut geschrieben. Teil zwei liefert dann die anonymisierten Interviews der ›45 Hochvermögenden‹ im O-Ton. Das ist unterhaltsam, amüsant und fast immer lehrreich. […] Welche Persönlichkeitsmerkmale, Kenntnisse und Fähigkeiten für den ganz großen Wurf als Unternehmer nötig sind, darüber gibt es sehr wenige seriöse Publikationen. Das ist der große praktische Mehrwert dieses Buchs. Wer wissen will, ob in ihm ein Unternehmergenie schlummert, sollte unbedingt einmal in dieses Buch schauen. Denn Unternehmer ist einer der wenigen Berufe, in dem Noten und Beurteilungen keine Rolle spielen.«
Hamburger Abendblatt

Wenn du bereit bist, dich einem durchaus an mancher Stelle schwer zu lesenden Buch zu widmen, weil du schon jetzt weißt, dass es dich wahnsinnig bereichern wird, dann solltest gleich jetzt dieses Buch bestellen 🙂 

Der Charme des Geldes liegt in seiner Menge.“
Carl Fürstenberg

vintage-1950s-887273_1920

Hier gelangst du zum verborgenen Wissen

Dieser Link ist ein Affiliate Link. Wenn du das Buch über diesen Link kaufen solltest, dann bekomme ich unter Umständen ein paar Cent Provision. Für dich und den damit verbunden Preis ändert sich gar nichts. Du unterstützt damit aber sehr meine Arbeit hier. Vielen DANK 🙂 dafür

Das gefällt dir bestimmt auch

1 comment

Christin Prizelius 11. Juli 2017 at 19:56

Liebe Daniela,

ein ganz toller und wertvoller Artikel! Ich habe ihn verschlungen… und dabei hat er mich innerlich absolut bestätigt! 😉

Viele liebe Grüße,
Christin

Reply

Leave a Comment

Close